Mein Job als Model ...


Ich erzähle euch jetzt mal, wie es so ist, wenn wir auf Reisen gehen und der Welt zeigen möchten, dass auch ein Conti ein total relaxter Messehund sein kann. 

Ab und zu, darf ich mit der Zauberbett Manufaktur auf Messen fahren. Ein wirklich spannender Job und das fängt ja schon früh morgens bei der Anreise an. Münster zum Beispiel - die Doglive im Januar ist eine Messe rund um den Hund und da gibt es unglaublich viel zu sehen und zu erleben. Betty und ich sind Freitags schon mit dem Zug nach Mainz gefahren. Zug fahren ist ne tolle Sache. Ich darf auf meiner Decke liegen und schau mir die vielen Menschen an. Meistens fällt auch immer eine kurze Streicheleinheit ab. Vor allen Dingen Kinder können nicht widerstehen.

Wir sind dann zu Björn in den Bus und während Lola und Oskar die beiden Messeprofis in ihrem Bett liegen, darf ich bei Betty vorne bleiben. 

Wenn wir angekommen sind, wird das Gelände erkundigt und es geht an den Aufbau. Wir liegen etwas abseits und schauen uns das ganz genau an. Ob Björn das auch richtig macht. Schließlich ist das für die nächsten zwei Tage unser Arbeitsplatz. 

Münster ist ja in der Nähe von Oma und Opa und so darf ich als Enkelhund Abends dort hin und es gab wieder eine extra Banane für mich. Tja, Oma weiss was gut ist und ich weiss genau wie ich schauen muss, dass die Kühlschranktür heimlich und leise aufgemacht wird.. Meistens ist das Team *Oma/Dita* schneller als Betty. Wenn Jesper dabei ist, hat er aber ganz klar die Nase vorn..das muss man ihm lassen.

Am Samstag geht es dann früh los, Plane runter und rauf aufs Bett... Warten wer da so vorbei schaut und was alles passiert. 

Was soll ich sagen, Münster hatte ich fest im Griff. 

Es gab einen Zweibeiner, der ist viermal zu mir an den Stand gekommen und hat immer wieder gestreichelt - war ein Profi..ganz bestimmt.. die Ohrkrauler waren sensationell gut..

Am Sonntag kam ein kleines Mädchen immer wieder zu mir, und eine Familien mit Kindern. Die fand ich auch toll.. so nette Menschen und ich konnte mal zeigen wie entspannt ich bin. Egal wie viele Hunde und Beine und Hände da waren

Betty war ganz stolz und es gab dann natürlich auch zum Abschluss einen extra großen Straussen Knochen. Ok - Jesper hat auch einen bekommen weil er so brav daheim auf den Rest der Familie aufgepasst hat.

Noch ein Grund warum ich so gerne auf die Messen fahre: meistens gibt es aus den verschiedensten Ecken eine Leckerei.. hund muss nur ordentlich verhungert gucken.. dann klappt das auch :) 

Ich bin sogar auf der Homepage der Doglive mit einem Foto zu sehen.. hab mit meinen Streckübungen wohl ordentlich Eindruck hinterlassen.

Allerdings bin ich nach zwei Tagen Messe auch reif fürs Sofa.. ganz schön anstrengend so ein Modeljob.

Liebe Grüße eure Didi 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0