Betty und Andreas

2003 haben wir uns kennen und lieben gelernt und viele Gemeinsamkeiten entdecken dürfen. Ursprünglich lebten *nur* Katzen in unserem Haushalt. Als wir dann 2008 unseren Traum vom eigenen Haus mit Garten in der Pfalz verwirklichen konnten, war klar, dass ein Hund einziehen sollte. Wir sind beide mit Hunden aufgewachsen und nun war Platz da und zeitlich konnten wir dies alles gut mit unserem Alltag und Berufsleben vereinbaren. Wir suchten lange und kamen zu einem alternativen Bulldog: unserem Jesper ein Leavitt Bulldog. Der Gedanke an einen gesunden, freiatmenden mittelgroßem Molosser begeisterte uns auf Anhieb. Über Umwege kamen wir dann zu den Continental Bulldoggen und die Geschichte rund um den Aufbau und die Entstehung dieser jungen Rasse, sowie zahlreiche Gespräche mit der Rassengründerin Imelda Angehrn und anderen Züchtern und Besitzern brachten uns auf diesen Weg. Im Sommer 2011 wurde Dita geboren und durfte dann im August bei uns einziehen. Wir hatten uns gezielt auf die Suche nach einer Hündin gemacht, die evtl. auch zur Zucht geeignet ist. Es folgten verschiedene Ausstellungen und alle Gesundheitsprüfungen und Zulassungen. 2013 haben wir geheiratet und es lag irgendwie nahe, dass wir den gemeinsamen Nachnamen in die Bezeichnung unseres Kennels einfliessen lassen. Viele unserer Hobbys lassen sich prima mit den Hunden gemeinsam ausüben: wir laufen und bei den Runden können Jesper und Dita prima mithalten. Der Besuch von Mittelaltermärkten macht sowohl den Zwei- als auch den Vierbeinern großen Spass. Wir freuen uns immer wieder wenn wir die Menschen für unsere Hunde begeistern können und über die charmante Art der Bulldoggen sowie ihrem Wesen und den Bedürfnissen Aufklärung leisten dürfen.